Weihnachtspostamt

Allgemein

Liebe Kinder, liebe Eltern,

Weihnachten steht vor der Tür. Aufgrund der aktuellen Situation entfällt größtenteils die Vorweihnachtszeit. Weihnachtsmärkte und vorweihnachtliche Aktivitäten wird es in diesem Jahr vermutlich nicht geben können.
Um den Kleinsten unter uns trotz alledem ein wenig weihnachtliche Stimmung und Vorfreude zu ermöglichen, haben wir Kontakt zum Weihnachtsmann in Himmelpfort aufgenommen.

Mit dem Segen des Weihnachtsmannes und in Zusammenarbeit mit dem weihnachtlichen Postamt ist es uns gelungen, einen „traditionellen“ Weihnachts-Briefkasten für Ludwigsfelde zu ergattern.

Eltern und deren Kinder sowie Kindergartengruppen, die noch rechtzeitig vor Weihnachten einen Wunschzettel an den Weihnachtsmann schicken möchten, können

vom 30. November bis 04. Dezember 2020

bei der „Märkischen Heimat“ in die Potsdamer Straße 35-43 ihren Wunschzettelbrief in unseren Weihnachtsbriefkasten einwerfen. Wir leiten diese dann an den Weihnachtsmann weiter.

Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Adresse als Absender anzugeben. Der Weihnachtsmann hat uns versprochen, die Wunschzettel vor Weihnachten zu bearbeiten und nach Möglichkeit auch zu beantworten.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder und wünschen Ihnen schon jetzt eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

Ihr Team der „Märkischen Heimat“

Der Briefkasten wird in der Zeit von 9.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr vor unserem Geschäftshaus stehen.

Weihnachtsbriefkasten

„Das Baby ist fast fertig“, sagte Bürgermeister Andreas Igel am vergangenen Donnerstag über den 22 Millionen Euro Neubau der Märkischen Heimat in der Clara-Zetkin-Straße. Die drei Wohnblöcke mit insgesamt 108 Wohnungen stehen unmittelbar vor der Fertigstellung. Thomas Schröter, Geschäftsführer der Märkischen Heimat, strahlte bei seinem letzten Großprojekt über beide Ohren und präsentierte den Anwesenden voller Stolz die bereits fertigen Zwei-, Drei- und Vierraumwohnungen in einem der Wohnblöcke.
„Rund 50 Wohnungen sind bereits geblockt“, verriet Schröter im Schatten des Wohnblocks, dessen Investitionsvolumen für ein kommunales Unternehmen kein Pappenstiel sei. Bürgermeister Andreas Igel betonte, dass die Nachfrage aus der Ludwigsfelder Bevölkerung heraus bestünde. Jedoch sei das, was auf die Ludwigsfelder attraktiv wirke, auch für andere Bürger außerhalb der Stadtgrenze attraktiv.
Die Wohnflächen des größten kommunalen Bauvorhabens im Land Brandenburg variieren zwischen 50 und 90 m² und besitzen einen zeitgemäßen und individuellen Grundriss. Über einen Fahrstuhl sind alle Mieteinheiten barrierefrei zu erreichen. Außerdem verfügen die Wohnungen über einen großzügigen Balkon oder eine Terrasse, Fußbodenheizung sowie einen modernen Vinylboden.

Der im Oktober in den Vorruhestand gehende Thomas Schröter geht davon aus, dass die Blöcke Ende dieses Jahres fertiggestellt werden, sodass die ersten Mieter Anfang 2021 die neuen Wohnungen beziehen können. In den kommenden Wochen sollen nun auch die Außenanlagen fertiggestellt und die Tiefgarage vollflächig begrünt werden.
„Die Märkische Heimat ist ein Trendsetter. Gerade im Neubaubereich sind die Mieten dieser Wohnungen konkurrenzlos. Allein die begrünte Tiefgarage mit 123 Stellplätzen setzt einen neuen Standard. Das ist Wohnen in der Gegenwart, wohnen wie es die Menschen heutzutage erwarten!“, freute sich Bürgermeister Igel über das neue Wohnungsangebot in Ludwigsfelde.

Unter unserer Rubrik „Wohnung gesucht?“ finden Sie jetzt auch nähere Informationen zum Neubau Clara-Zetkin-Straße.

Hier können Sie Beispielgrundrisse einsehen und sich als Interessent weiterleiten lassen.

Viel Spaß beim Stöbern:

In den letzten Jahren haben wir stetig neue Stellplätze gebaut, um den von unseren Mietern zum Ausdruck gebrachten Mangel entgegenzukommen. Nun sind erneut 23 Parkplätze in der August-Bebel-Straße eingeweiht worden. Bereits vor der Fertigstellung konnten alle Mieterverträge geschlossen werden.

Zusammen mit dem Ludwigsfelder Bürgermeister Herrn Igel, pflanzten die Geschäftsführer Herr Schröter und Herr Kerber als Ergänzung zur Stellplatzanlage eine Esskastanie. Diese BAumart kommt mit den veränderten klimatischen Bedingungen vor Ort besonders gut zurecht und soll das erlebbare Grün in der Stadt erweitern. Die Früchte sind bei vielen besonders beliebt und dürfen natürlich im Herbst aufgesammelt werden.

Die Stadtwerke Ludwigsfelde möchte Sie darüber informieren, dass es in folgenden Zeitraumräumen vom

Samstag, 12. September 2020 ab 4:00 Uhr bis Sonntag, 13. September, ca. 22:00 Uhr

und in Abhängigkeit des Arbeitsfortschritts eventuell auch vom

Samstag, 19. September 2020 ab 4:00 Uhr bis Sonntag, 20. September, ca. 22:00 Uhr

zu einer Einschränkung in der Fernwärmeversorgung kommen kann.

Aufgrund planmäßiger Wartungsarbeiten bei dem Vorlieferanten, wird die Fernwärmeerzeugung nur durch das eigene Blockheizkraftwerk sichergestellt. Die hierin erzeugte Fernwärmeleistung reicht in den Sommer- und Übergangsmonaten mit geringem Heizbetrieb in der Regel für die Abdeckung des Heizungs- und Warmwasserbedarfs aus, so dass es wahrscheinlich zu keinen spürbaren Beeinträchtigungen kommen wird.

Sollte es jedoch zu unvorhersehbaren Störungen an dem Blockheizkraftwerk kommen, wäre dadurch auch die Versorgung mit Fernwärme beeinträchtigt.
.

Die Baumaßnahmen zur Herstellung von 52 neuen Parkplätzen im Stadtgebiet West werden schon vorzeitig im Juli 2020 beendet.

Vor allem in der August-Bebel-Straße stellt die neue Stellplatzanlage mit 23 Parkplätzen eine enorme Verbesserung für die Bewohnernachfrage dar. Außerdem wurde eine Stellplatzanlage in der Rosa-Luxemburg-Straße mit 11 Parkplätzen ebenso früher fertig gestellt, wie auch die Anlagen in der Erich-Weinert-Straße 1-7 und Karl-Liebknecht-Straße 48-56, die um 12 bzw. 6 Parkplätze erweitert wurden.

Abschließend erfolgen noch einige Anpflanzungen und eine Rasensaat. Diese Arbeiten werden aufgrund der aktuellen Witterung zu einem späteren Zeitpunkt realisiert.

In die Maßnahmen wurden insgesamt rund 400.000 Euro investiert.

Bereits zu Beginn der Arbeiten waren nahezu alle Parkplätze reserviert.

Zunächst war die Vermietung zum 1. September 2020 angedacht. Da aber die Arbeiten aufgrund des reibungslosen Bauablaufs schon im Juli fertig gestellt werden und die Nachfrage bekanntermaßen sehr groß ist, konnten die Mietverträge bereits zum 1. August 2020 geschlossen werden.

Die Parkplatzsituation bleibt in einigen Wohngebieten weiterhin angespannt. Deshalb wird der Bau weiterer Stellplätze geprüft. Bei der Erarbeitung neuer Lösungen wird darauf geachtet, dass die Qualität des Wohnumfeldes in den Quartieren weitgehend attraktiv bleibt.

Wir bedanken uns bei den Mietern für ihr Verständnis und ihre Kooperationsbereitschaft während der Baumaßnahmen.

Aufgrund einer Reparaturmaßnahme müssen wir das Trampolin in Friedrich-Engels-Straße vorübergehend sperren. Sobald die Ersatzteile vorliegen und die Arbeiten ausgeführt sind, werden wir das Trampolin wieder freigeben.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Da das Nahrungsangebot für Bienen, Schmetterlinge und weitere Insekten in der Stadt immer weniger wird, haben wir uns dazu entschlossen, Blumenwiesen anzulegen.

So entstehen in der Potsdamer Straße und in der Arthur-Ladwig-Straße extra angelegt Blühwiesen. Auch in weiteren Bereichen lassen wir die Natur arbeiten und bieten so mehr Nahrungsquellen der Umwelt zuliebe.

Damit Sie auch weiterhin gerne leben und und gut wohnen in Ludwigsfelde.

Ihre „Märkische Heimat“

Die Neubaumaßnahme in der Clara-Zetkin-Straße verläuft weiterhin planmäßig. Es besteht bereits die Möglichkeit, sich als Interessent aufnehmen zu lassen. Bei Interesse vereinbaren Sie bitte hierfür telefonisch einen Termin unter der Rufnummer 03378 8629-21 oder per E-Mail: info@maerkische-heimat.de.

Planmäßig soll der Neubau Anfang 2021 fertig gestellt werden.